Altestes westfälisches Rathaus in Kallenhardt

Historisches Rathaus in Kallenhardt

Mit der Stadtgründung in der 2.Hälfte des 13. Jahrhunderts und der Ausübung der neuen städtischen Verfassungsrechte mit Bürgermeister, Magistrat und Richter wurde das massive Rathaus bei uns gebaut. Unmittelbar neben dem Rathaus ragte der Pranger empor, auch Schandpfahl oder "Kak" genannt. Verurteilte Übeltäter wurden dort vom Richter zur Schau gestellt.

Als eines der ältesten erhaltenen Rathäuser in Westfalen hat das massive Gebäude die Jahrhunderte überlebt und kann dir viel über seine wechselvolle Geschichte erzählen. 

Kallenhardt wurde wechselseitig von jeweils 2 Bürgermeistern verwaltet. Im Rathaus fanden die Magistratssizungen statt, tagte das Gericht, wurden repräsentative Amtshandlungen feierlich begangen.

Die schauerliche Zeit der Hexenverfolgung im 16. und 17. Jahrhundert, in der auch in Kallenhardt 28 Frauen und Männer durch den Wahnsinn ihrer Verfolger einen grausamen Tod fanden, findet in den erschütternden Protokollen dieser Jahre ihren Niederschlag( Im Ort findest du an unterschiedklcihen Tafeln noch weitere hístorische Begebenheiten).

Zahlreiche geschichtliche Spuren enthält unser Ortsarchiv, das du in der Stadt Rüthen findet.

Der massiven Bauweise des Rathauses und des "Trisöreken", einer  aus dem 13. Jahrhundert stammenden schweren, eichenen Einbaumtruhe, ist es zu verdanken, daß auch verheerende Stadtbrände den Urkunden wenig anhaben konnten.

Im 19. Jahrhundert wurde das Rathaus vorrübergehend als Schule genutzt und unterrichtet, der Lehrer wohnte damals im Obergeschoß.

Nach der kommunalen Neuordnung 1975 hatte das Rathaus als Bürgermeisteramt und Ort der Ratssitzungen ausgedient.

Nach umfangreichen Renovierungsarbeiten treffen sich heute im Rathaus zahlreiche Kallenhardter Vereine, Gruppen und auch Privatpersonen zu Sitzungen, Versammlungen und auch Feierlichkeiten. Eigens für die Asservierung von Vereinsunterlagen wurde in der Ratsstube ein Vereinsschrank eingebaut.
Anläßlich der 925-Jahr-Feier erlebte Kallenhardt im Jahre 1997 im Rathaus eine umfangreiche Ausstellung zur Stadtgeschichte.

Im historischen Rathaus haben wir ein Trauungszimmer eingerichtet. Hier können Paare nach Absprache mit dem Standesamt der Stadt Rüthen in historischer Atmosphäre heiraten.

Die  Möglichkeit der standesamtlichen Hochzeit bzw. Eheschließung besteht übrigens auch im Schloß Körtlinghausen.