Rüthens altes Rathaus

Altes Rathaus

Das an der Hachtorstraße im Zentrum unserer Altstadt gelegene Alte Rathaus wurde 1726 - 1730 durch den aus Erwitte stammenden Baumeister Michael Spanner im Barockstil errichtet. In den Raumstrukturen des Obergeschosses spiegelt sich die jahrhundertealte Verfassungsgeschichte  Rüthens wieder, dominiert vom stilvollen Ratssaal, zu dem von außen eine mächtige, zweiläufige Rundtreppe aus Rüthener Sandstein - in ihrer Bauart wohl einzigartig in Westfalen - zum aussagekräftig ausgeschmückten Hauptportal und Mittelrisaliten

(Erklärung für Dich:der Risalit (iat. risalto, „Vorsprung“), auch Avantcorps oder Avant-corps, ist ein zumeist auf ganzer Höhe aus der Fluchtlinie eines Baukörpers hervorspringender Gebäudeteil. Als Mittel zur Fassadengliederung ist er ein typisches Gestaltungsmittel der Architektur des Barocks und der Renaissance, tritt jedoch auch in anderen Epochen auf.Steht der Risalit mittig in der Fassade, wird er als Mittelrisalit bezeichnet) hinaufführt.

Hauptportal und Plastiken sind kunstvolle Werke Rüthener Bildhauer der Barockzeit. Die erhalten gebliebenen Räumlichkeiten im Innern (bes. der große Bürgersaal) werden heute für kulturelle Zwecke u. das Standesamt (Trauungen) genutzt.

Ein Besuch lohnt sich immer!